Herzschrittmacherleistungen

Herzschrittmacher- und Defibrillator Kontrollen

Herzschrittmacher- und Defibrillator Kontrollen

Gern übernehmen wir auch die Überprüfung der Funktionsfähigkeit sowie das Programmieren der Herzschrittmachermodelle und Defibrillatorgeräte (ICD) aller Hersteller:

 

 

Mit freundlicher Genehmigung der Firma BIOTRONIK

 

Mit freundlicher Genehmigung der Firma Medtronic

 
Mit freundlicher Genehmigung der Firma Boston Scientific
 

Mit freundlicher Genehmigung der Firma ST. Jude Medical

 

Mit freundlicher Genehmigung der Firma SORIN

 

Herzschrittmacherkontrolle:

In Abständen von in der Regel 6 Monaten werden der Batteriezustand und die Computerfunktionen des Herzschrittmacheraggregates ebenso wie der Zustand der Schrittmachersonden getestet. Auf diese Weise können frühzeitig Zeichen für Batterieermüdung und Sonden-Probleme festgestellt werden, um Funktionsausfälle zu verhindern. Die Befragung der Aggregate erfolgt schmerzfrei durch die Haut mittels eines Abfragekopfes und spezieller Computergeräte.  


Auf diese Weise hilft Ihnen der Herzschrittmacher:
Ein Herzschrittmacher ist ein elektrisches Gerät, das den Herzmuskel bei zu langsamem Herzschlag (Bradykardie) regelmäßig stimuliert und zur Kontraktion anregt. Ebenso kann er Leitungsstörungen zwischen Vorhof und Kammer überbrücken und die Pumpfunktion des Herzens bei Herzschwäche (Herzinsuffizienz) oder Linksschenkelblock verbessern. Herzschrittmacher sind nach langen Jahren der technischen Verbesserung sichere und gut funktionierende Systeme, die die Medikamentenbehandlung von langsamen Herzrhythmusstörungen überflüssig gemacht haben. Das Aggregat, oft fälschlicherweise als Batterie bezeichnet, besteht aus einer Lithium-Iod-Batterie sowie der Elektronik in einem gemeinsamen Gehäuse. Ein moderner Herzschrittmacher hat eine Funktionsdauer zwischen fünf und zwölf Jahren. Dann wird mit einem kleinen operativen Eingriff ein Aggregatwechsel durchgeführt.

ICD-Kontrollen (Implantierbarer Kardioverter / Defibrillator):

ICD-Kontrollen (Implantierbarer Kardioverter / Defibrillator):

Wir programmieren und überprüfen alle Systeme der oben genannten Hersteller von ICD-Geräten. Implantierte Defibrillatoren werden vor allem für die Behandlung von Kammerrhythmusstörungen genutzt. Patienten, die einen ICD tragen, bekommen unsere besondere Aufmerksamkeit, da hier die Einstellung und der Batteriezustand ebenso wie die Funktion der Therapiesonden von großer Wichtigkeit sind.   

Auf diese Weise hilft Ihnen der ICD:
Beim Auftreten von Kammerrhythmusstörungen in Form von schnellem Herzrasen ist das Gerät in der Lage, durch Abgabe von schnellen, schwachen elektrischen Impulsen, welche nicht schmerzhaft sind, das Herzrasen zu beenden. Der Defibrillator des ICD kann auch bei schwersten und lebensbedrohlichen, in der Regel zum Bewusstseinsverlust führenden Rhythmusstörungen, einen starken Elektroschock abgeben und – wie der Notarzt von außen – und so das Herz automatisch wiederbeleben.

Elektrokardioversion

Elektrokardioversion

Die Praxis bietet auch die Wiederherstellung des normalen Sinusrhythmus an, wenn ein Vorhofflimmern länger bestehen bleibt und auch durch Herzrhythmus-Medikamente nicht in den regelmäßigen Takt zu überführen ist. Der Eingriff wird ambulant in Kurznarkose durchgeführt. Durch einen dosierten, biphasischen Elektroschock von außen kommt der Herzrhythmus wieder in seinen regelmäßigen Takt.

So finden Sie zu uns
Forststraße 15
42697 Solingen
Tel. : 0212-267190
von: 09:00 - 13:00 Uhr
von: 15:00 - 18:00 Uhr
Fax: 0212-2671999

Unsere Sprechstunden:
Mo, Di, Do: 08:00 – 13:00 Uhr
15:00 – 18:00 Uhr
Mi und Fr: 08:00 – 13:00 Uhr
Und nach Vereinbarung.